Schulferien

​Vom 13.04 bis 15.05.2017 hatte ich Schulferien. Die Kinder von Dagama sind alle nach Hause gefahren und auch ein paar Sisters sind weggefahren. Es war also ziemlich still in Dagama und so habe ich mich entschieden für die 4 Wochen wieder nach Ndola zu gehen. Meine Gastfamilie hat sich riesig gefreut und auch meine Freunde waren happy. Leider waren auch St. Martha und das CBR in Chipulukusu zu. Also habe ich die Zeit genutzt, um mich mit Freunden zu treffen. Zwei etwas besondere Ereignisse gab es dann doch noch:

DYD (Diocesan youth day)

Kaum zu glauben: 5.000 Jugendliche waren beim diesjährigen, dreitägigen Dyd in Mufulira. Und wir waren dabei. Ich war ziemlich gespannt was dort passieren wird. 

Am Donnerstag sind wir früh morgens (gegen 7) von der Cathedral in Ndola aufgebrochen. Von meiner Gemeinde waren wir alleine schon 45 Leute. Wir sind in zwei Kleinbussen zur devine mercy church in Ndola gefahren. Dort haben wir einen sehr schönen Aussendungsgottesdienst mit allen Parishes von Ndola gehabt. Mein Jugendchor war für den Gesang zuständig. Danach sind wir weiter nach Mufulira. Ich habe noch nie so viel gesungen und gelacht im Bus. Es war einfach genial. In Mufulira mussten wir uns erst registrieren. Jeder hat eine Identity card mit Name und Parish bekommen. Dann sind wir weiter zur School, wo die Mädels geschlafen haben und wo gleichzeitig das ganze Programm statt fand. Die Jungs haben in einer anderen Schule geschlafen und sind immer hin und her gelaufen (morgens und abends). Wir haben mit mehreren in Klassenzimmern auf dem Boden geschlafen. Jeder hatte sich Decken mitgebracht. Wir haben es uns dann so gemütlich wie es geht gemacht. Später habe ich erfahren, dass es auch welche gab, die nur auf einem dünnen Chitenge geschlafen haben. 

Gekocht hat jede Parish für sich. Wir hatten eine Frau (Bamayo=Mutter), die super leckeres, einfaches Essen,  für uns gekocht hat. 

Geduscht wurde im Dunkeln auf der Wiese mit einem Eimer kaltem Wasser. Das ging voll, aber dennoch wurde ich immer genau beobachtet. Denn wann hat man schon mal eine Weiße (Muzungu) so duschen sehen. Die Toiletten waren allerdings nicht so gut. Für das Programm wurde auf dem großen Fußballfeld eine Bühne mit Lautsprechern aufgebaut. 

In einem Kreis oder eher Hufeisen wurden dann die Zelte mit den Stühlen für die Jugendlichen platziert, sodass jeder die Bühne sehen konnte. 

Dann gab es viel Bühnenprogram. Es gab, Motivation Talks (English/Bemba), Discussions, einen Tanz, ein Bibelquiz und Gottesdienste. Für mich war es ein bisschen zu viel sitzen und zuhören. Aber ich war ja in bester Gesellschaft. Das Highlight würde ich sagen war Healing and Deliverance. Da standen alle vor der Bühne und waren richtig dabei. Einige die so ergriffen waren, haben sich gedreht, geschrienen und sind umgefallen. Sie wurden dann zur Bühne getragen. Andere haben einfach nur in tongues geredet. Am Ende haben alle gefeiert und getanzt. Es war definitiv ein Erlebnis. Am letzten Abend haben meine Freunde und ich noch um einen Brazier (zambisches Lagerfeuer) gesessen und haben gesungen und uns Geschichten erzählt. Dann sind wir am nächsten Tag wieder mit viel Gesang heim. Ich fand es richtig cool mit meinen Freunden auf dem Dyd. Wir waren eine super Gruppe.

Abschied Lara

Am 07.05 hatten wir eine kleine Abschiedsfeier für Lara. Wir haben zusammen gekocht, gegessen und saßen nochmal nett zusammen. Am 10.05 ist sie dann wieder zurück nach Berlin. Sie war 7 Monate mit uns in Zambia und wir haben viel zusammen erlebt. 

Basketball und Muffins

In den Ferien habe ich dann viel mit Freunden gemacht. Unter anderem Marmormuffins gebacken und Basketball gespielt. 

Jetzt bin ich wieder in Dagama für die restliche Zeit. Ich freue mich schon die Schüler wieder zusehen und bin gespannt was so die nächste Zeit passiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s