Vorbereitungsseminar von Volute 23.06-02.07.2016

Am 23.06.2016 ging es los. Ich fuhr voller Vorfreude mit zwei anderen Freiwilligen aus unserem Bistum nach Wickstadt zum Vorbereitungsseminar. Es war herrlich warm an diesem Tag, sodass wir direkt als wir ankamen von unseren Teamern, die sich in Liegestühlen sonnten, begrüßt wurden. Auch ein kleiner Snack war vorbereitet, sodass man sich sofort wohlfühlte.

Wickstatt ist ein ganz kleiner Ort mit einer wunderschönen Wallfahrtskirche, an der unsere Zeltwiese grenzte. Unsere kleine Oase bestand aus 5 Schlafzelten, einem Aufenthaltszelt (Jurte), einer Feuerstelle, einem Schuppen und einem Haus mit Küche, Bad und Schlafzimmern. Direkt neben uns war die Nidda.

Nachdem wir dann gemütlich ankamen und uns etwas ausgetauscht hatten, haben wir uns dann richtig kennengelernt. Wo kommen wir her? und Wo gehen wir hin?

20160702_094733

Unsere Einsatzländer waren überall verteilt.

In den nächsten Tagen haben wir dann unser Programm selbst zusammengestellt und bearbeitet. Wir hatten zwei Tage lang ein Interkulturelles Training mit einem der Gründer von Volute. Das war super interessant. Man hat andere Verhaltensmuster an Hand von ganz vielen Beispielen und Rollenspielen kennengelernt. Ich glaube, das wird mir in und vor allem nach meinem Jahr in Sambia helfen, Situationen besser zu verstehen. Natürlich blieb auch das beliebte Thema Zeit nicht unbeachtet. Dann haben wir uns noch mit dem Thema sexuelle Kontexte und der Armut (sowohl in dem Einsatzland, als auch in Deutschland) auseinandergesetzt. An einem Tag habe ich eine Lochkamera gebaut und damit Bilder geschossen. Das hat mir auch richtig gut gefallen, da ich sehr gerne bastle.

Fahrrad.jpg

Ein Schwerpunkt in diesen 10 Tagen lag auch auf „Meinem Leben“ und „Meinem Projekt“. Wie war mein Leben bis jetzt?, Welche Schwierigkeiten können in meinem Projekt Freiwilligendienst auftreten? und Welche Strategien habe ich, um mit schwierigen Situationen umzugehen?. Alles in allem haben wir sehr viel reflektiert.

Natürlich kam bei dem ganzen Programm die Freizeit nicht zu kurz. Wir haben viel Kubb (Wikingerschach) gespielt, sind spazieren gegangen und haben abends am Lagerfeuer (wir hatten jeden Abend ein Lagerfeuer 🙂 ) Lieder gesungen und viel erzählt.

Auch will ich unser super Küchenteam nicht vergessen. Sie haben super lecker, bio und vegetarisch gekocht. Jeden Tag gab es was Neues und Kreatives zu essen. Wir haben auch zweimal einen Kuchen gebacken, da zwei Teilnehmerinnen 18 wurden.

Alles in allem war das 10 tägige Seminar ein voller Erfolg!

IMG_4137

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s